AUSBILDUNG

Lernen für das Revier

VORWORT

Recht bald nach der Wiedervereinigung wurde im Kreisjagdverband Oberhavel e.V. die Notwendigkeit erkannt, eine eigenständige Ausbildung zur Nachwuchsgewinnung ins Leben zu rufen und somit die Wahrung von Tradition und Brauchtum gewährleisten zu können. In Zusammenarbeit mit der Landwirtschaftsschule Oranienburg-Luisenhof konnte 1996 der erste Ausbildungslehrgang zur Vorbereitung auf die Jägerprüfung durchgeführt werden.

GRUNDLAGEN

Um Jäger zu werden ist das Ablegen des sogenannten „Grünen Abiturs“ notwendig. Dieses beginnt mit einem einjährigen jagdpraktischen Jahr - auch Mentorenjahr genannt - wo ein erfahrener Jäger dem angehenden Jungjäger die praktischen Grundlagen aus sämtlichen Bereichen aufzeigt. Hierauf oder auch parallel dazu erfolgt die Vermittlung der theoretischen Grundlagen in der Jagdschule. Dies geschieht entweder im Langzeit- oder Kompaktkurs. In ersterem wird über ein dreiviertel Jahr hinweg einmal wöchentlich gelernt. Der Kompaktkurs bündelt dies auf drei Wochen, an denen täglich acht Stunden Unterricht aus den verschiedenen Sachgebieten gegeben wird. Das vermittelte Wissen wird am Ende eines jeden Ausbildungsweges in schriftlicher und mündlich-praktischer Form von einer Prüfungskommission des Landesjagdverband Brandenburg e.V. abgefragt.

INHALT

Die Bestandteile einer guten Ausbildung reichen von Wildtierkunde nebst Wildkrankheiten über Land- und Waldbau sowie Umwelt- und Naturschutz. Natürlich gehören auch rechtliche Belange wie Jagd- und Waffenrecht sowie der Umgang mit der Schusswaffe zur Ausbildung. Nicht zuletzt kommen Tradition und Brauchtum des edlen Waidwerks.

JAGDSCHULE

Im Landkreis Oberhavel ist der „Jagdschule Oberhavel“ Verein zur Förderung der Jagdausbildung und jagdlichen Weiterbildung e.V. - kurz die Jagdschule Oberhavel - ansässig, welche sich zu einer der erfolgreichsten Ausbildungsstätten nicht nur in Brandenburg entwickelte. Die Qualität der Ausbildung wird durch die fachliche Expertise von Juristen, Tierärzten und anderen Fachleuten auf ihrem Gebiet gewahrt. Dem Jagdschüler wird ein abwechslungsreiches Lehrprogramm vermittelt, welches nicht nur theoretische Inhalte vermittelt, sondern umfasst auch praktische Ausbildungsteile wie z.B. Zerwirkkurs, Anschussseminar, Hundeschau, Exkursionen und vieles mehr. Und da auch hier vor allem das Ergebnis zählt: Die qualitativ hochwertige Ausbildung wird durch die seit Jahren niedrigste Durchfallerquote im Land Brandenburg untermauert. Die Jagdschule Oberhavel sieht ihre Aufgabe allerdings nicht nur in der fundierten Ausbildung sondern auch nach Bestehen der Jägerprüfung in der Begleitung bei der Anschlussfindung an Jägerschäften. Den Abschluss der Ausbildung sowie den Beginn eines Jägerlebens bildet der Jägerschlag.

mit freundlicher Unterstützung von:

Hier könnte dein Logo stehen. Zur Kontaktaufnahme klicke bitte hier.

Start

INFORMATIONEN ZU COOKIES

Gemäß der EU-Richtlinie 2009/136/EG erfolgt der Hinweis auf die Speicherung und Verwendung von Cookies durch klicken auf "Akzeptieren". Cookies dienen uns zur aktiven und dynamischen Gestaltung dieser Website. Nähere Informationen hierzu sind in unseren Datenschutzbestimmungen aufgeführt.